KLEINE VILLA AM WALDSEE

Das Gebäude

Die kleine Villa am Waldsee wurde zirka 1968 errichtet, und zählt zu den Beispielen repräsentativen und konservativen Bauens.

In den Jahren bis 2013 erfolgte eine umfassende Sanierung: u. a. neue Elektroschaltanlage, Gaszentralheizung, Fußbodenheizung im Wohnzimmer, neue Trinkwasserversorgung, neue Fensterelemente, Fliesen- u. Natursteinarbeiten, neue Dacheindeckung + Rinnen + Schornstein, neue SAT-Anlage, neuer Terrassenbelag, moderne Thermo-Fenster mit Jalousien und teils mit schmiedeeisernen Sicherheitsgittern, teils mit Spiegeleffekt und verstärktem Sicherheitsglas sowie ein kleiner Wintergarten im Empfangsbereich. Wohnzimmer mit Marmorwand u. Granitkamin, Echtholzdecke, Design Glaselementwand, Boden mit italienischen Steinzeugplatten mit Fußbodenheizung, 

Heizung(en):
1. Gaszentralheizung (mit Fußbodenheizung im Wohnzimmer)
2. Ofen mit Warmluftheizung in alle Räume
3. Kamin im Wohnzimmer.
Zentrale Warmwasseraufbereitung über Gastherme.

Dem Gutachterausschuss lag die Baugenehmigung für das Haupt- und Nebengebäude zur Einsichtname vor.

Art / Baujahr der baulichen Anlage
 
Nutzungsart: Ferien- & Wochenendhaus
Baujahr: ca. 1968 (Angabe aus Unterlagen der Brandenburgischen Landesbrandversicherungsanstalt), 
2013 Sanierung (Bauakte)
Nebengebäude und Garagenanbau sowie Stellplatz im Freien.
 
Bootsteg aus Stahlbeton mit farbiger Glasverkleidung.
 
Gebäudebeschreibung
 
Gebäudeart I -typ:
Ferienhaus mit Garagenanbau 
Stellung des Gebäudes:
Das Hauptgebäude steht mittig im Grundstück, der Garagenanbauist bis zur Grundstücksgrenze errichtet.
 Geschosse (ohne Dachgeschoss):
ein
 Dachgeschoss:
Spitzboden nicht ausgebaut
 Unterkellerung:
Teil- unterkellert (1/3)
Baujahr:
ca. 1968 (Angabe aus Unterlagen der Brandenburgischen Landesbrandversicherungsanstalt), 2012 umfassende Sanierung (Bauakte)
Nutzfläche:
ca. 75 m² davon ca. 53 m² Wohnfläche: Wohnzimmer 19 m², Küche 6,34 m², Bad & WC 9,17 m², Schlafraum 7,12 m², Flur 6 m², Windfang 5 m² 
Nutzung:
Ferien- oder Wochenendhaus
Kellergeschoss {KG):
ein Kellerraum mit Gaszentralheizung und Trinkwasserförderanlage
Erdgeschoss (EG):
Wohnzimmer mit Kamin u. Fußbodenheizung, Küche, Flur mit Ofen für zentrale Umluftheizung, Bad mit Wanne, Dusche u. WC, kleiner Schlafraum
Dachboden:
Spitzboden, nicht ausgebaut
 
Bauausführung und Ausstattung
 
Wände:
außen: 
KG: massiv, Sockel und Gebäudeecken außen mit Schiefer-Naturstein, EG: überwiegend  massiv, außen mit verputzer Fassade.
innen: massiv, Stuckwandglattputz, weitere versch. Wandbeläge: Fliesen, Marmorsteinwand und farbige Design-Glasbausteine im Wohnzimmer.
Decken:
Holzbalkendecken, unterseitig überwiegend verputzt mit Tapete/Anstrich, im Wohnzimmer Holzverkleidung, teils mit
Stuckoptikelementen, Stuck-Kassettendecke im Flur
Dach:
Walmdach mit Doppeldacheindeckung: Bitumenpappeindeckung und darüberliegender Eindeckung aus Blechziegelelementen
Fußböden:
Granitboden im Flur, Fliesen im Wohnzimmer, Bad, Küche, Keller, Windfang u. Terrasse. Betonestrich mit Auslegeteppich im Schlafraum.
Fenster:
Alu- und Kunststofffenster, teils mit Jallousien und schmiedeeisernen Gittern außen, teils einbruchhemmendes Sicherheitsglas, viele Fenster mit Spiegeleffekt (Einblickschutz von außen), im Wohnzimmer ein Dekofenster mit farbigen Glassteinen, Dachausstiegsfenster
Türen:
außen: Windfang: SCHÜCO Alurahmen mit Schmuckglaselementen, Haustür: Alurahmen mit einbruchhemmenden Verglasung und Spiegeleffekt, innen: massiv Holz vielfach mit Glasausschnitt
Treppen:
massiv mit Terrazzosteinstufen zum Windfang (Eingang) und im Keller, Metall-Leiter zum Dachboden, Terrassenstufen mit Fliesenbelag.
Sanitäre Anlagen:
ein Bad mit Dusche, Eck-Badewanne,Toilettenbecken und
Waschbecken, Fliesen am Boden und Wand (Deckenhoch). Separates Außen-WC im Nebengebäude
Heizung(en):
Keller: Gaszentralheizung (Gas-Turbo-Therme) mit Heizkörpern in jedem Raum sowie Fußbodenheizung im Wohnzimmer. Flur: Ofenheizung für Holz & Kohle mit Umluftbeheizung über Luftschächte zu den einzelnen Räumen. Kamin im Wohnzimmer.
Warmwasserbereitung:
zentral über Gasheizung
Installation:
Gas, Elektroinstallation, Wasser, Abwasser, Telefon, V-DSL High-speed Internet, Video, Alarm, Sat
 
Zustand des Gebäudes
 
Unterhaltungszustand:
Letzte Modernisierung 2013. Kein Unterhaltungsrückstau. Gepflegter, ordentlicher Zustand.
energetische Qualität:
Das Gebäude entspricht aufgrund der erfolgten Modernisierung energetisch jetzt besseren, als dem Baujahr/Bautyp entsprechenden Werten und liegt somit innerhalb der heutigen Anforderungen.

Energieausweis Verbrauchsausweis Jahr der letzten Modernisierung 2013 Endenergieverbrauch 90 kWh/(m2*a) Energieausweis ist gültig bis 24.10.2024 Baujahr lt. Energieausweis 1968 wesentlichen Energieträger Gas Befeuerung Gas Heizungsart Zentralheizung.
 
Grundrissgestaltung

Wirtschaftlich an die Bedürfnisse optimal angepasste Raumaufteilung (u. a. rechteckige Räume, gleichmäßige Fußbodenhöhen,  viele natürliche Belichtungsverhältnisse). Große Panorama-Fenster mit Seeblick vom Wohnzimmer und Schlafraum.

Zubehör/ Einbauten

Tiefbrunnen (16 m tief) mit Hauswasserförderanlage (380 V Starkstrom Kreiselpumpe mit hoher Förderleistung) und großen Kompensationstank im Keller.

Hochwertige Miele Qualitäts-Waschmaschine und Wäschetrockner im Keller.

Einbauküche mit AEG Geschirrspüler, Elektroherd "Ceran-Competence", Kühl- u. Gefrierschrank. Große Abzugshaube aus Marmor-Natursteinriemchen.

Es wurde kein weiteres Zubehör und Einbauten festgestellt.

Besondere Bauteile

Große Terrasse zur Seeseite, kleine Terrasse mit Windfang im Eingangsbereich.

Weitere besondere Bauteile oder Einrichtungen wurden nicht feststellt.

Besondere Bauteile: ./.

Besondere Betriebseinrichtung und Einbauten: ./.

Nebenanlagen

Auf dem Grundstück befinden sich ein in massiver Bauweise errichtetes, 1-geschossiges Nebengebäude mit Lager- Gartengeräteraum und einem WC. Nebengebäude mit Flachdach und Wellplatteneineideckung. Holzfenster mit Einfachverglasung, Schäden am Dach, teilw. Feuchtigkeit dringt ein.

Am Haufpgebäude befindet sich ein Anbau mit 2 Räumen, als Garage errichtet. Bebauung bis auf die Grundstücksgrenze. Die Gagage ist an den Wänden deckenhoch gefliest, der Boden besteht aus Terrazzoplatten. Im Boden befindet sich eine kleine Montagegrube für Kfz sowie ein Handwaschbecken mit Warm- u. Kaltwasseranschluss. 

Am Ufer befindet sich ein kleines Gartenhäuschen aus Holz mit Grillplatz.

Bootsteganlage aus Stahlbeton, errichtet auf Teleskoprohren besonders massiv errichttet (kein Problem bei Heben & Senken bei gefrorener Eisdecke). Die Steganlage ist mit einem Stahlgeländer, bestehend aus blauen Panzerglaselementen als Einlagen und einer kleinen Terrasse sowie Bootsanleger ausgestattet.

Außenanlagen
 
Hausanschlüsse: Gas über unterirdischen Flüssiggastank im Garten, Strom über Stromgemeinschaft "Am Ziestsee", Wasser über Trinkwasserbrunnen, Abwasser in zertifizierte Sammelgrube mit Entleerungsanschluss vor dem Grundstück
Wege und Befestigungen: Marmorplatten Konglomarat als Auffahrt und Wege, Betonsteinwerkplatten, teils mit Fliesen.
Einfriedungen: Das Grundstück ist U-förmig eingefriedet.
Gartenanlage: parkähnliche Anlage mit Statuen und edlen Gehölzen
Zustand der Außenanlagen:

Am Ufer befindet sich ein Gartenhäuschen in Holzbauweise ohne behördlicher Genehmigung.

Gern beantworten Wir Ihnen die Frage:

Kann sich eine Immobilie von selbst finanzieren?
– Anika Alum, custom service @ aavy

Für diejenigen, die es sich leisten können - die beste Geldanlage der Welt! Selbst oder mit Freunden das schöne Grundstück nutzen und sich dabei am Wertzuwachs erfreuen.

Ein wunderschönes Grundstück für Ihre kostbare Freizeit & Erholung!

Inflationsschutz durch Wertanlage auf Immobiliensubstanz.

René Schumann ceo @ craftmax group

Kauf ohne Risiko: mit einem Verkehrswertgutachten eines öffentlich bestellten und staatlich vereidigten Sachverständigen sind Sie auf der sicheren Seite.

Information: sichern Sie sich noch für dieses Jahr die steuerlichen Vorteile der Abschreibungsmöglichkeiten als Vermieter und Immobilieneigentümer.